Akteure der Region 2021

Kulinarisches

Bäckerei VOLLKERN

In unser Brot backen wir die Idylle des Landes Brandenburg: in traditioneller Handarbeit, erdverbunden, gesund, aus erlesenen Bio-Zutaten, in bester Demeter-Qualität und wahlweise auch glutenfrei! Sie finden uns in dem kleinen Örtchen Rohrlack bei Neuruppin. Unser Getreide stammt
von Demeter-Bauern aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Es wird von uns in der Bäckerei gemahlen oder zu Sprossen verarbeitet.

Das urige Vollkornbrot, Brötchen, Kuchen und die glutenfreien Backwaren schätzen unsere anspruchsvollen Kunden in Naturkostläden in Berlin und Brandenburg. Sie können unser Sortiment auch online direkt zu sich nach Hause bestellen.
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf dem Lindenhof in Rohrlack. In unserem Hofladen können Sie direkt vor Ort Backwaren und regionale Lebensmittel einkaufen oder sich im Café verwöhnen lassen!

Angebot auf dem Markt der regionalen Möglichkeiten:
Lernen Sie unsere Vollkornbäckerei und das glutenfreie Brotsortiment kennen. Wir präsentieren Ihnen eine vielfältige Brotauswahl und unser Spezial-Brot: das Ur-Essener. Es wurde nach dem Volk der Essener benannt, weil es traditionell hergestellt wird. Das Ur-Essener fertigen wir ohne zusätzliches Mehl nur aus Getreidesprossen (Weizen, Roggen) aus unserer bäckereieigenen Zucht. Es enthält nur rund die Hälfte an Kohlenhydraten wie gewöhnliche Brote (27g / 100 g). Außer den Sprossen setzen wir eine Saatmischung aus Leinsaat, Sesam, Sonnenblumenkernen und Hanfsaat hinzu und verzichten auf Back-Hefe. Das Ur-Essener wird bei 170 °C ca. 90 min lang gebacken. Die Saatmischung bindet das frei werdende Wasser im Brot optimal und verleiht dem Brot seine einzigartige Textur. Das Ur-Essener ist innen wunderbar »klitschig« und die vielen Körner machen den Genuss zu einer anspruchsvollen Aufgabe für Ihre Kaumuskulatur. Zu haben als 500 g Laib, als 100 g Urige und als 200 g Früchtestück mit Trockenfrüchten und Nüssen. Das Ur-Essener gibt es vor Ort zum Probieren.

Bäckerei VOLLKERN
Lindenhof 2
16845 Rohrlack
A 24: Abfahrt Neuruppin

Telefon: 033928 – 711 33
E-Mail: info@baeckerei-vollkern.de
Webseite: www.baeckerei-vollkern.de
Facebook: www.facebook.com/baeckereivollkern
YouTube Kanal: Bäckerei Vollkern

homemade – Da weiß man, wo’s herkommt.

Im November 2015 gründete Jo Thießen, Tierarzt und Landwirt, gemeinsam mit Eva Paulus im Wittstocker Ortsteil Karstedtshof die homemade GbR. Hauptgeschäftszweck ist der Vertrieb hochwertiger Fleisch- und Wurstspezialitäten aus artgerechter Tierhaltung sowie die Vermarktung ausgesuchter regionaler Produkte.

»Mit homemade möchten wir eine Alternative zu industriell gefertigten Lebensmitteln bieten und Produkte bereitstellen, bei denen man tatsächlich genau weiß wo sie herkommen und wie sie produziert werden«, beschreibt Jo Thießen, Initiator der homemade GbR, die wesentlichen Ziele seines Geschäftsmodells. Vor diesen Hintergrund sind homemade-Kunden auch auf den landwirtschaftlichen Flächen des Jungbauern jederzeit willkommen, um sich persönlich vom Wohlergehen der gehaltenen Tiere zu überzeugen. Vor Ort kann jeder interessierte Kunde mit den homemade-Gründern oder ausgewählten Produzenten ins Gespräch zu kommen.

Angebot auf dem Markt der regionalen Möglichkeiten:
Salami-Spezialitäten vom Rind, Lamm und Wild sowie frisch gebrutzelte Bratwürste vom Grill

Region Ostprignitz-Ruppin,
ziemlich genau zwischen Kyritz und Wittstock gelegen
www.homemade4us.de
info@homemade4us.de
www.facebook.com/homemade4us
mobil zu erreichen unter 0172-820 85 94

Die Ölmühle Katerbow

Die kleine Ölmühle wurde von Anke Stamer gegründet und wird heute als Familienunternehmen auf dem alten Luisenhof in Katerbow betrieben. Hier werden feine und vor allem ganz frische Öle hergestellt, die wöchentlich direkt an den wachsenden Freundeskreis ausgeliefert werden. Für die Gründerin gehören naturbelassene Pflanzenöle als wertvolle Vitaminspender zur täglichen Ernährung. In der näheren Umgebung hat sie damals keine pressfrischen Öle finden können. Inspiriert durch einige Ölmühlenbesuche im Spreewald und angesteckt von der alten brandenburgischen Leinöltradition, fasste sie den Entschluss, sich selbst mit dem Handwerk der Ölmüllerei auseinander-zusetzen. Seit dem Sommer 2018 presst sie nun regelmäßig frisches Leinöl auf Märkten, Hoffesten und in Bio-Läden. Der Zuspruch der Kundinnen und Kunden hat sie dazu ermutigt weitere Öle in ihr Sortiment aufzunehmen und eine feste Presse einzurichten. So gibt es nun bei Die Ölmühle Katerbow auch handwerklich hergestelltes Hanf-, Schwarzkümmel-, Walnuss- und Kürbiskernöl. Wollen Sie einmal kosten? Sie finden unseren Stand auf den Märkten der Umgebung. Oder besuchen Sie die den Luisenhof in Katerbow. Bei telefonischer Voranmeldung treffen Sie auch immer jemanden an, der Ihnen die Presse zeigt und bei einer Verkostung gerne mehr über die leckeren und gesunden Öle erzählt.

Angebot auf dem Markt der regionalen Möglichkeiten:
Pflanzenöle (Leinöl, Hanföl, Walnussöl, Kürbiskernöl, Schwarzkümmelöl und Nebenprodukte) zur Verkostung und zum Kauf…

Ölmühle Katerbow
Anke Stamer
Dorfstr. 29
16818 Katerbow

Telefon: 01522 650 85 69
E-Mail: post@luisenhof-katerbow.de
www.luisenhof-katerbow.de

Wittstocker Liköre

Wir fertigen Deinen Likör im Individuellen Design und Geschmack.

  • Ganz nach deinen Vorstellungen.
  • Genuss, der Erinnerungen schafft!!
  • Perfekt für Jubiläen, Große Feiern und Events aller Art.
  • Für Deine Gäste im Hotel oder Restaurant.

Wittstocker Likörmanufaktur – Andreas Krieglstein
Poststraße 10
16909 Wittstock

info@deine-likoere.de und 0162 / 98 13 15 6

https://deine-likoere.de

Wissenwertes und Fantasie

Eichhörnchenverlag

Der Eichhörnchenverlag ist ein Buchverlag, der sich auf von Künstlern gestaltete Bilderbücher für Babys und Kleinkinder spezialisiert. Ganz bewusst verzichten wir darauf, vorbestimmte Lerninhalte (wie z. B. Zählen lernen) zu vermitteln. Stattdessen sollen liebe- und anspruchsvoll gestaltete Bilderbücher entstehen, die Freude an den Bildern, Worten und Geschichten schenken und den Kindern wie ihren Bezugspersonen Anlass zu entspanntem Miteinander und Kommunikation bieten. Dabei legen wir Wert darauf, dass die Bilder in unseren Büchern selbst Erzählungen sind und keine bloßen Illustrationen.

Die Bilderbücher aus dem Eichhörnchenverlag sind inhaltlich wie auch in der Materialwahl so gestaltet, dass sie über Generationen und Jahrzehnte hinweg für leuchtende Augen sorgen und das ist gut so!

Web: https://eichhoernchenverlag.de/
Mail: kontakt@eichhoernchenverlag.de
Instagram: https://www.instagram.com/eichhoernchenverlag/
Twitter: https://twitter.com/Eichhoernchenve
Facebook: https://www.facebook.com/Eichhoernchenverlag/

Bildung trifft Entwicklung

Das Programm Bildung trifft Entwicklung, kurz BtE, qualifiziert und vermittelt Referenten und Referentinnen für Bildungsveranstaltungen im Globalen Lernen. Eine-Welt-Themen werden durch Referentinnen mit authentischen Erfahrungen aus dem Globalen Süden erfahrbar gemacht. Dabei werden globale Zusammenhänge in den Lebenswelten der Lernenden erfahrbar macht. Die kostenfreien Angebote richten sich an verschiedene schulische und außerschulische Zielgruppen jeden Alters.

Das Junge Engagement bei Bildung trifft Entwicklung, kurz JE, unterstützt Rückkehrende aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten in ihrem entwicklungspolitischen Engagement rund um das Globale Lernen mit Beratung und Vernetzung, Weiterbildung sowie finanzieller Förderung. JE will dabei die Welt verändern. Ob es um soziale Ungleichheit, Rassismus, Sexismus oder Klimaschutz geht: die Aktionen und Bildungsveranstaltungen des Jungen Engagements versuchen Bewusstsein in der Gesellschaft zu schaffen, Menschen zum Umdenken zu bewegen und zum Handeln für eine gerechtere und nachhaltigere Welt anzuregen!

Homepage BtE: https://www.bildung-trifft-entwicklung.de/de/

Kontakt BtE (für Berlin Brandenburg): Bte-bbb@engagement-global.de

Homepage JE: https://www.bildung-trifft-entwicklung.de/de/ueber-je.html

Kontakt JE (für Berlin Brandenburg): je-bbb@bildung-trifft-entwicklung.de

Projekt: v e r o r t e n / b e z ü g e

Partizipatives Kunstprojekt, als Feldforschung für den ländlichen Raum erdacht. Hierbei gibt es zwei Prinzipien, die zur Disposition stehen; einerseits: v e r o r t e n, das Prinzip der Themensetzung/Raumnutzung/Benennung und andererseits: b e z ü g e, das Prinzip des Austausches und der Bezugnahme.

Ich lebe seid über 20 Jahren als freie Künstlerin im ländlichen Nordbrandenburg. In mehreren Projekten ist es mir mittlerweile gelungen, mit Hilfe künstlerischer Objekte mit den Menschen der Region in einen kreativen Prozess zu treten. Durch Veränderungen, die die Corona- Pandemie begleiten, stellen sich (nicht nur mir) Fragen nach gesellschaftspolitischer Veränderung… Die Frage nach der Rolle der Kunst in der Gesellschaft sucht hier aktiv nach möglichen Antworten. Kunst im ländlichen Gebiet nimmt eine Sonderstellung ein. Um dieser klarer gegenüberstehen zu können nimmt die Versuchsanordnung Positionen auf und gibt auch unmittelbar die der Beteiligten wieder. Für den Prozess des Wiedergebens kontaktiere ich kulturell/gesellschaftliche Veranstaltungen meiner ländlich umgebenden Regionen.

Katja Martin /Freie Kunst – tel: 03 87 89 60 209

Praxis für Akupunktur & Chinesische Heilkunde Franziska Maria Bolze

In meiner Praxis für Akupunktur und Chinesische Heilkunde biete ich alternative Heilverfahren an. Mein Schwerpunkt liegt dabei in der Ausübung der Chinesischen Medizin. Diese beinhaltet die Therapie mit Akupunktur, Kräutern, Schröpfen und Ernährungsberatung, sowie eine Vermittlung der ganzheitlichen Sicht auf den Menschen. Körper und Geist werden in der chinesischen Medizin als Ganzes betrachtet. Krankheiten können sowohl von Innen als auch von Aussen kommen. Störungen des Geistes, wie z.B. Emotionen können Auswirkungen auf die Funktionen des Körpers haben. Störungen des Körpers, z.B. der Organe wirken sich auf die Funktion des Geistes aus. Je gesünder beides ist, desto widerstandsfähiger ist der Mensch. In der gleichen Weise kann die Heilung sowohl von Innen, als auch von Aussen geschehen. Für den Markt der regionalen Möglichkeiten möchte ich den Fokus auf gesunde Ernährung aus Sicht der chinesischen Medizin richten. Gesundes Essen ist nicht für jeden Menschen das gleiche. Ein jeder hat ein andere Konstitution mit ihren Stärken und Schwächen. Eine auf die Konstitution abgestimmte Ernährung entspricht einer Heilung von Innen, sie unterstützt den Körper sich zu stärken um zu gesunden und auch um gesund zu bleiben.

Praxis für Akupunktur & Chinesische Heilkunde Franziska Maria Bolze
staatl. geprüfte Heilpraktikerin
Poststrasse 6
16866 Kyritz
Tel: 0160-2373878
email: akupunktur@franziskamariabolze.de
www.franziskamariabolze.de

Schilder aus Holz und Leder

Frau Wittkopf – weitere Infos folgen

Ernährungsrat Prignitz-Ruppin

Ansprechpartner: Marc Schreiber, E-Mail prignitz-ruppin@ernaehrungsrat-brandenburg.de

Höfe und Grünes

Ökohof Keimzelle – Ökosaatgut

Unser Angebot an Öko-Saatgut besteht aus Gemüse-Getreide-Blumen- und Kräutersamen.
Sie werden handverlesen und handverpackt. Was den Inhalt angeht setzen wir auf kleine Mengen, was aus eigener Erfahrung wohl eher dem Bedarf eines Hobbygärtners entspricht.

Wir bieten verschiedene Saatgutmischungen an, welche z.B. schon bei uns in Mischkultur wuchsen, mehrere Sorten einer Art enthalten oder in Mischkultur angebaut werden können. Außerdem gibt’s auf fast jeder Tüte einenTip und Hinweise auf Pflanzenfreundschaften.

Unser Garten kann natürlich besucht werden und Führungen sind nach Absprache auch möglich.
Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Die Keimzelle arbeitet seit 2008 nach den Demeter-Richtlinien.
Keimzelle ist zudem Mitglied im Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V. (VERN). Dieser betreibt Dokumentation und Recherche zu historischen Kulturpflanzen, Saatgutvermehrung, Umweltbildung und unterhält ein Netz von Schaugärten und das SaatGut-Erhalter-Netzwerk-Ost. SaatGut-Erhalter-Netzwerk-Ost

Ökohof und Solawi Waldgarten

Der Waldgarten ist ein kleiner Bio-Bauernhof, der, zusammen mit einigen Menschen aus Berlin und Potsdam, solidarische Landwirtschaft (kurz SoLaWi) betreibt.

Frank betreibt seinen Hof nach den Prinzipien der Permakultur: Durch die Schaffung nachhaltiger, naturnaher und ganzheitlicher Kreisläufe soll die Stabilität, Diversität und Widerstandsfähigkeit natürlicher Ökosysteme erreicht werden. Hierzu gehören landwirtschaftliche Methoden ebenso wie ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Förderung der Artenvielfalt. Eigene Saatgutherstellung, Veredlung von Obstgehölzen, das Anpflanzen einer großen Vielfalt alter Arten und Humusaufbau sind nur einige der Methoden, die Frank einsetzt, um diese Prinzipien umzusetzen. Ein Teil der Ackerfläche des Ökohofs wird als Waldgarten bewirtschaftet – dem der Hof auch seinen Namen verdankt. In einer waldähnlichen Landschaft werden Obst- und Nussbäume mit fruchttragenden Sträuchern, schattenverträglichem Gemüse und essbaren Bodendeckern kombiniert. Ergebnis ist ein naturnahes Ökosystem, das Ressourcen wie Raum, Licht und Wasser besser als die konventionelle Landwirtschaft ausnutzt und eine erheblich höhere Artenvielfalt aufweist.

Dass auf dem Ökohof Waldgarten auf den Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden verzichtet wird, versteht sich von selbst. Frank trägt die Prinzipien ökologischer Landwirtschaft aber auch mit großem Engagement weiter. So klärt er zum Beispiel interessierte Landwirte der Region in einer AG über die Gefahren auf, die von chemischen „Helfern“ wie Glyphosat und Co ausgehen. Der Waldgarten selbst hat das Siegel von demeter und vom Verbund Ökohöfe.

Die Erträge seiner Landwirtschaft liefert Frank wöchentlich zu unseren SoLaWi-Abholstellen, außerdem findet man ihn auf verschiedenen Berliner Wochenmärkten. Neben vielen alten und neuen Gemüse- und Salatsorten enthalten die Lieferungen je nach Saison auch Obst, Wildobst oder Wildkräuter. Dank Folientunnel wird ganzjährig geerntet, so müssen wir auch im Winter nicht auf frischen Salat verzichten. Außerdem werden auf dem Hof Wurzelgemüse, Kürbis und Kohl eingelagert.

Frank Wesemann
Ökohof Waldgarten
Schönermarker Weg 23
16866 Barenthin

www.solawi-waldgarten.de

Telefon: 033972/41458
E-Mail: info@solawi-waldgarten.de

STATTwerke e.V.

THEMA – Waldgärten

Präsidentenstraße 5a
16816 Neuruppin

www.stattwerke.de

Tel: 03391 348 295
Fax: 03391 348 297
Mail: postmaster@stattwerke.de

Buntes Kleeblatt

Forum VIELFALT* in der Region mit der Initiative Buntes Kleeblatt ca. 16:30 Uhr

Input und Diskussion Raiko Hannemann (Politikwissenschaftler) zum Thema
„Ostdeutsche Demokratie – ostdeutsche Erfahrung als Wissensschatz für
demokratische Erneuerung in der Kommune“

o Entwicklung gesellschaftlicher Zusammenhalt nach 1989
o Demografischer Wandel
o Gründe mangelnde Wahlbeteiligung

https://www.demokratie-leben-opr.de/

natürliche Pflege

Wiesengeister Seifenküche

Die Haut ist unser größtes Sinnesorgan. Für die Pflege braucht sie nicht viel, eher weniger!

In Kleinstserie gefertigte Naturseifen, konsequent natürlich, palmölfrei, ohne chemische oder synthetische Zusatzstoffe, vegan, in Bio-Qualität und liebevoller Handarbeit.

Wiesengeister Seifenküche
Inhaber: Sabine Baeslack

OT Sophiendorf / Hauptstraße 29
16845 Breddin

+49 (174) 6587885 / info@seife-wiesengeister.de

www.seife-wiesengeister.de

naturpur aus Neuroddahn

basische Badepulver, Cremes, Heilsalben, Seifen und für den Gaumen exquisite Gelees und Konfitüren aus Neuroddahn

natürlich mit Anleitungen und Gesprächen zum Selbermachen

Judith Braband

villa marta * 16845 neustadt/dosse * neuroddahn 1
fon: 033973-52360 (AB) * unterwegs: 0178-8211243
naturpur.villamarta.de, mail to naturpur@villamarta.de

weitere folgen in Kürze 🙂 …